Bärenschutzzentrum in Rumänien

Ein Zuhause im Grünen für gequälte Bären

Sie wurden eingesperrt auf viel zu engem Raum, spürten niemals das Gras unter ihren Tatzen und sahen den Himmel nur durch Gitterstäbe. Zahlreiche Braunbären in Rumänien, die mitunter jahrzehntelang ein trostloses Dasein in illegalen oder schlechten Haltungen führten, teilen dieses Schicksal. Im Schutzzentrum unserer rumänischen Partnerorganisation Asociatia Milioane de Preteni (AMP) finden diese Bären zwischen Eichenbäumen und Hügeln endlich ein bärengerechtes Zuhause.

Rumänien

Mehrere Tausend Braunbären leben in Rumäniens Wäldern. Seit den 1990er Jahren sind die imposanten Tiere durch die Berner Konvention geschützt, nach denen die Bären weder gestört, gefangen, getötet noch gehandelt werden dürfen. Doch die Realität sieht anders aus.

Die Lebensbedingungen der Bären in Rumänien

Der Mensch-Bär-Konflikt ist in Rumänien ein brennendes Thema. Ob der Bau neuer Autobahnen und der damit verbundene Verlust von Lebensraum oder schlechtes Müllmanagement, das die Bären in die Nähe der Städte lockt – immer wieder kommt es in Rumänien zu Konflikten zwischen Menschen und Bären. Diese werden als Vorwand genutzt, die international geltenden Gesetze zu umgehen und Schlupflöcher zu bilden, die das Abschießen oder Einfangen der geschützten Tiere rechtfertigen.

So finden sich Bären eingesperrt in Käfige als Touristenattraktion vor Restaurants oder Zoos wieder. Von den Bären angelockte Gäste posieren für ein Foto mit dem Wildtier oder werfen ihm Essensreste zu: Bonbons, Kaugummis und andere Lebensmittel, von denen der Bär oft erkrankt. Ein ähnliches Leid erfahren die Zirkusbären, die unter schlechten Bedingungen und oftmals mit roher Gewalt dazu dressiert werden, unsinnige Kunststücke zu vollbringen.

70 Hektar Freiheit im Bärenschutzzentrum

Gemeinsam mit unserer Partnerorganisation Asociatia Milioane de Preteni (AMP) ermöglichen wir Bären aus illegaler oder schlechter Haltung ein tiergerechtes Leben im größten Bärenschutzzentrum Europas. Auf einer Gesamtfläche von 70 Hektar finden die Bären ausreichend Platz, Rückzugsmöglichkeiten, Winterschlafplätze und Badestellen. Zu dem Zentrum gehören neben drei weitläufigen Bärengehegen eine Erstaufnahme- und Quarantänestation sowie ein Eingewöhnungsgehege für die Neuankömmlinge.

Ein bärengerechtes Leben

Mit unserer Unterstützung wird das Wohlbefinden all jener Bären gesichert, die im Schutzzentrum ein zweites Zuhause gefunden haben. Die Tierpfleger im Schutzzentrum sind täglich damit beschäftigt, den Bären die großen Nahrungsmengen an bärengerechtem Futter bereitzustellen, die die Tiere benötigen. Da viele der Bären aufgrund ihrer Vorgeschichte unter Knochenmissbildungen, Zahnschädigungen, frühzeitiger Gelenkabnutzung und den Folgen von Unter- oder Mangelernährung leiden, ist auch die tiermedizinische Betreuung ein fester Bestandteil der Tagesordnung im Schutzzentrum.

Tierschutz fängt beim Menschen an

Damit langfristig die finanzielle Unabhängigkeit des Zentrums erreicht werden kann, wurde von der Welttierschutzgesellschaft neben einem Besucherzentrum für Touristen auch der Bau eines Aussichtsturms gefördert. Dort können Bären beobachtet werden, ohne dass sie sich dabei gestört fühlen. Ein zusätzliches Bildungszentrum auf dem Gelände des Schutzzentrums dient mit der Durchführung von Seminaren, Workshops und Camps langfristig dazu, besonders der jungen rumänischen Bevölkerung die Bären, ihre Bedürfnisse und Verhaltensweisen nahezubringen und für einen sensibleren Umgang mit den Braunbären in Rumänien zu sorgen.

Schenken Sie den Braunbären ein tiergerechtes Leben!

Schon mit 40 Euro unterstützen Sie die fachärztliche Betreuung eines Bären in seinen ersten drei Wochen im Schutzzentrum.

Jetzt spenden

Neuigkeiten aus dem Projekt:

Live ins Bärengehege schauen

In Echtzeit und fast hautnah können Sie sich dank des neu eingerichteten Live-Streams vom Wohlergehen der Bären überzeugen.… Weiterlesen »

Rettung der Bärenwaisen

Bam und Bim sind wahre Wunder. Die zwei verwaisten Bären harrten tagelang allein und verlassen in ihrem Versteck… Weiterlesen »

Das Jahr 2016 im Bärenschutzzentrum

87 Bären auf 70 Hektar: Gemeinsam mit unserer Partnerorganisation Asociatia Milionane de Preteni (AMP) ermöglichen wir Bären aus… Weiterlesen »

Ein langer Weg ins Glück

Marinel und Mogli – ein Bärenpaar mit schwerem Schicksal. Bis unsere Partnerorganisation AMP die beiden Braunbären rettete, fristeten… Weiterlesen »

Endlich wieder Bär sein

In Rumänien und Vietnam schenken wir ehemals gequälten Bären ein tiergerechtes Zuhause auf Lebenszeit. Lesen Sie hier von… Weiterlesen »

Zehn Jahre Bärenschutz in Rumänien

Vor zehn Jahren wurde der Grundstein für eine der erfolgreichsten Geschichten im Tierschutz Europas gelegt – der Bau… Weiterlesen »

Hilfe für Bären

Vergangene Woche überreichte die Gebeco GmbH & Co KG im rumänischen Bärenschutzzentrum eine großzügige Spende. Weiterlesen »

Paddington aus dem Nirgendwo

Anfang April in Sibiu (Rumänien), ungefähr so können wir es uns vorstellen: Es ist ein ruhiger, eigentlich gewöhnlicher… Weiterlesen »

Familienzuwachs in Rumänien

Die beiden Neuankömmlinge Terra und Pluto waren auch für das Schutzzentrum etwas ganz besonderes: Nach achtzehn Jahren Leid… Weiterlesen »

Winter, ade!

Während einige Bären noch die letzten Züge der geliebten Winterruhe auskosten, strotzen andere schon wieder vor Tatendrang! Weiterlesen »

Ihre Ansprechpartnerin für Fragen zum Einsatz:

Daniela Schrudde
Fachlich-inhaltliche Leitung

Tel.: +49(0)30 – 9237226-0
E-Mail: ds@welttierschutz.org

Welttierschutzgesellschaft e.V.
Reinhardtstr. 10
10117 Berlin