Mit Ihrer Stiftung Tieren in Not helfen

Wenn Sie sich als Stiftung für den weltweiten Tierschutz engagieren möchten, sind Sie bei der Welttierschutzgesellschaft genau richtig

Als Welttierschutzgesellschaft e.V. (WTG) engagieren wir uns seit nunmehr 25 Jahren vorrangig in Entwicklungs- und Schwellenländern für eine nachhaltige Verbesserung der Lebensbedingungen von Streuner-, Nutz- und Wildtieren durch Stärkung des Tierschutzes sowie eine verbesserte tiergesundheitliche Versorgung. In unseren Tierschutzprojekten sowie dem Bildungsprogramm VETS UNITED (zu Deutsch: TIERÄRZTE WELTWEIT) arbeiten wir dafür mit Partnerorganisationen vor Ort zusammen.  Darüber hinaus fördern wir das Tierschutzbewusstsein im Land durch die Einbindung der lokalen Bevölkerung. In Deutschland schaffen wir mit öffentlichkeitswirksamen und politischen Tierschutzkampagnen die Voraussetzungen für ein respektvolles und tiergerechtes Miteinander von Mensch und Tier.

Gemeinsam mit Ihnen können wir eine Welt gestalten, in der Tiere respektvoll und entsprechend ihrer Bedürfnisse behandelt werden.

Mit langjähriger Erfahrung und starken Partnerorganisationen ist die Welttierschutzgesellschaft in über 20 Ländern auf vier Kontinenten im Einsatz. Als Stiftung können Sie unser globales Bestreben stärken oder ein bestimmtes Projekt zweckgebunden fördern, das in besonderem Maße Ihren Werten entspricht. Ob Wildtiere in Vietnam oder Streuner in Malawi – wir helfen Ihnen herzlich gerne, das zu Ihrer Stiftung passende Projekt zu finden.

Das kann Ihre Förderung bewirken

Hundewelpe wird gegen Tollwut geimpft
Hundewelpe wird gegen Tollwut geimpft

Tollwut-Prävention

Mit 1.140 Euro sichern Sie den Kauf von drei mobilen Dreirädern, die in Malawi an Tollwut-Hotspots eingesetzt werden. Mit den Rädern werden das notwendige Equipment und das Informationsmaterial transportiert und auf Impfaktionen für Hunde aufmerksam gemacht.

Verbesserungen in der Ausbildung zum Thema Tierwohl
Verbesserungen in der Ausbildung zum Thema Tierwohl

Eine verbesserte Ausbildung in der Tiergesundheit

Mit 2.080 Euro ermöglichen Sie Studierenden im Rahmen des Programms VETS UNITED in Uganda ein Jahr lang Farmbesuche, in deren Rahmen sie lernen, etwa Rinder, Hühner sowie Schweine tiergerecht zu behandeln und ihr Wohl von der Haltung über die Fütterung bestmöglich sicherzustellen.

Professionelle Versorgung von Tieren

Mit 6.000 Euro decken Sie die Kosten einer umfangreichen Gesundheitskontrolle von 40 Braunbären in Rumänien, die als ehemalige Zoo- und Zirkusbären in unserem Schutzzentrum in Rumänien Obhut finden.

Ihr Vertrauen liegt uns am Herzen

Transparenz ist eine grundlegende Voraussetzung unseres Handelns. Wir dokumentieren stetig unsere Projektarbeit auf unserer Website und veröffentlichen jährlich unseren Finanzbericht, in dem wir unsere Einnahmen und Ausgaben darlegen und die satzungsgemäße Mittelverwendung aufführen. Unsere Finanzberichte lassen wir grundsätzlich extern, also von einer*einem unabhängigen Steuerberater*in, erstellen und zusätzlich von einer unabhängigen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft prüfen. Die Finanzberichte sowie die Rechenschaftsberichte der vergangenen Jahre finden Sie hier: https://welttierschutz.org/ueber-uns/berichte/.

Wir sind zudem Mitglied der Initiative Transparente Zivilgesellschaft (ITZ) und haben uns damit freiwillig dazu verpflichtet, ein Plus an Informationen zugänglich zu machen.

Zu Ihrer Information: Satzung und Freistellungsbescheid

In der Satzung sind die Aufgaben und Ziele der Welttierschutzgesellschaft e.V. verbindlich festgelegt. Zweck des Vereins nach Paragraph 2 ist die Förderung des Tierschutzes. Die Satzung finden Sie hier zum Herunterladen: PDF Satzung.

Unsere Arbeit ist wegen Förderung des Tierschutzes nach dem letzten uns zugegangenen Freistellungsbescheid als gemeinnützigen Zwecken dienend anerkannt.

Dies ist nur ein kleiner Auszug aus unserer Arbeit. Gerne beraten wir Sie auch persönlich!

Ihre Ansprechpartnerin ist Anja Zieke

Fundraising

Tel.: +49(0)30 – 9237226-11
E-Mail: az@welttierschutz.org

Welttierschutzgesellschaft e.V.
Reinhardtstr. 10
10117 Berlin

Jede Spende zählt

Bitte unterstützen Sie unsere Tierschutzarbeit

Die Welttierschutzgesellschaft ist gemeinnützig. Deshalb brauchen wir Menschen wie Sie, die unsere Tierschutzarbeit nachhaltig unterstützen.


Das könnte Sie auch interessieren:

#StandwithUkraine: Wir bleiben im Einsatz!

700 Tage Krieg sind es bald, die unweit von uns Leben zerstören – auf immer, ausgelöscht. Die Bilder… Weiterlesen »

#StandwithUkraine: Unsere Nothilfen für Tiere

Russland führt seinen unerbittlichen Krieg gegen die Ukraine weiter. Lesen Sie hier in diesem Beitrag, wie wir mit unseren… Weiterlesen »

Syrien: Unerschütterliche Tierhilfe – auch für Raja und ihre Welpen

Inmitten von Krieg, Krankheit und Naturkatastrophen droht auch Hunden und Katzen in Syrien der Tod – gemeinsam mit… Weiterlesen »

Syrien: Hündin und Welpen in Not

Nach einem Verkehrsunfall gelähmt und zu geschwächt, ihre sechs kleinen Welpen zu säugen, versteckte sich diese Hündin im… Weiterlesen »

Gute Nachrichten aus dem Eselschutz

Seit Langem stehen wir den Eseln fest zur Seite und konnten weltweit zahlreiche Erfolge erzielen. Einige ausgewählte haben… Weiterlesen »

2023: Ein Jahr voller Herausforderungen 

Die vergangenen Monate bewiesen auf ein Neues, dass es leider doch immer schlimmer kommen kann. Wie sehr die… Weiterlesen »

Hand in Tatze: Bärenstarke Hilfe benötigt!

Noch immer leben schätzungsweise 220 Bären wie einst Pooh in Vietnam in grausamer Haltung. Wir wollen auch das… Weiterlesen »

Eine zweite Chance für Bären in Vietnam

Während 2014 noch rund 2.000 „Galle-Bären“ in Vietnam auf Farmen oder in Privatbesitz ein trostloses Dasein fristeten, sind… Weiterlesen »

Novelle des Tierschutzgesetzes: Darauf warten wir!

Das deutsche Tierschutzgesetz soll überarbeitet werden. Welche Verbesserungen wir durch die Novellierung in Bezug auf die Darstellung von… Weiterlesen »

Vietnam: Kräfte bündeln zum Schutz von Wildtieren

Landesweit eine professionelle Versorgung geretteter Wildtiere sicherzustellen – von der Akutbehandlung über die Rehabilitation bis zur Wiederauswilderung: Das… Weiterlesen »