Werden Sie Patin oder Pate oder verschenken Sie eine Patenschaft! 

Treue Tierfreundschaften als Patin oder Pate!

Mit einer Patenschaft stehen Sie fest an der Seite der Tiere, denn Sie ermöglichen unsere Tierschutzarbeit in über 20 Ländern weltweit. Unsere Projektpatenschaften sind nicht nur für Sie selbst, sondern auch für tierliebe Freundinnen und Freunde das perfekte Geschenk: Monatlich tun Sie etwas Gutes und werden durch Ihre individuelle Patenschaftsurkunde stets daran erinnert. Schenken Sie, was wirklich zählt.

Hunde

Eine der größten Herausforderungen im weltweiten Tierschutz ist die tiergerechte Populationskontrolle von streunenden Hunden sowie der Kampf gegen das tödliche Tollwutvirus. Gemeinsam mit Partnern führen wir in Malawi, Südafrika und Thailand Tierkliniken durch, bei denen Streunerhunde geimpft, kastriert und bei Verletzungen oder Krankheiten medizinisch versorgt werden.


Machen Sie unsere Einsätze zum Schutz der Hunde möglich – mit einer Patenschaft!

Katzen

Straßenkatzen: Sie suchen im Abfall nach Essbarem und sind häufig stark geschwächt. Viele Tiere sterben in jungen Jahren. Wir sind unter anderem in Thailand und Südafrika für Streunerkatzen im Einsatz, wo wir tiermedizinische Versorgung leisten und – um das Leid der Tiere langfristig und weitreichend zu verringern – die unkontrollierte Vermehrung durch flächendeckende Kastrationen eingrenzen. 


Bitte helfen Sie uns bei dem Vorhaben, Katzenleben zu retten: Werden Sie Pate!

Esel

Lastesel werden oft nicht tiergerecht behandelt und erleiden tagtäglich physische Qualen und emotionale Belastungen. Gemeinsam mit unseren Partnern kümmern wir uns um die Gesundheit der Vierbeiner unter anderem in Indien, Tansania und Gambia. Wir besuchen betroffene Regionen, übernehmen die Grundversorgung, säubern und behandeln die Wunden und impfen vorsorglich. 

Mit einer Patenschaft machen Sie diesen Einsatz möglich und helfen treuen Eseln in Not.

Nutztiere

Ob Esel, Pferde, Rinder, Schweine, Ziegen oder Hühner: In vielen Schwellen- und Entwicklungsländern verrichten noch heute zahlreiche Nutztiere schwere Arbeiten. Doch die Bedingungen, unter denen die Nutztiere leben müssen, sind oft sehr schlecht. Wir sind im Einsatz, um den Tieren zu helfen, sie zu versorgen und durch Workshops mit Haltern eine grundsätzlich bessere Haltung zu erwirken. 

Werden Sie Pate oder Patin und schenken Sie den treuen Gefährten ein besseres Leben!

Wildtiere

Ob durch Jagd, Abholzung der Wälder oder Handel: Weltweit sind Wildtiere bedroht. Unser Einsatz mit lokalen Partnerorganisationen schenkt ehemaligen „Galle-Bären“ in Vietnam, Braunbären in Rumänien, Faultieren in Suriname sowie Schuppentieren in Vietnam ein besseres Leben. 

Bitte helfen Sie den Wildtieren in Not – mit einer Patenschaft!

Nothilfe

Klimakrise, Krieg und Pandemie: Immer häufiger müssen wir in größten Notsituationen noch stärker für den Tierschutz einstehen. 

Mit Ihrer Nothilfepatenschaft machen Sie uns stets handlungsfähig – wann immer und wo immer nötig.

Schenken Sie Leben – mit einer Patenschaft

Mit einer Patenschaft stehen Sie fest an der Seite der Tiere, denn Sie ermöglichen unsere Tierschutzarbeit in über 20 Ländern weltweit. Unsere Projektpatenschaften sind nicht nur für Sie selbst, sondern auch für tierliebe Freundinnen und Freunde das perfekte Geschenk: Monatlich tun Sie etwas Gutes und werden durch Ihre individuelle Patenschaftsurkunde stets daran erinnert. Schenken Sie, was wirklich zählt.

Als Zeichen Ihres Engagements erhalten Sie oder die beschenkte Person eine ganz persönliche Patenschaftsurkunde, zweimal jährlich unser Spendermagazin „Tierschutzpost“ sowie regelmäßige Projektinformationen – je nach Wunsch per Post und/oder E-Mail.


Haben Sie Fragen?

Dann kontaktieren Sie uns gern direkt. Sie erreichen uns Montag bis Freitag telefonisch unter:

+49(0)30 – 9237226-0

oder jederzeit per E-Mail an info@welttierschutz.org.

Wir bemühen uns, Ihr Anliegen schnellstmöglich zu beantworten.

Das könnte Sie auch interessieren:

Das große Leid der Plumploris: Wilde Tiere ihrem Lebensraum entrissen

Es sind Wildtiere wie Chhun, die nach grausamer Misshandlung und langem Leiden in das Schutzzentrum unserer Partnerorganisation in… Weiterlesen »

Weltweite Protestwelle gegen Tierleid auf Social Media

Gemeinsam mit anderen Mitgliedern der Social Media Animal Cruelty Coalition (kurz SMACC) gingen wir am 04. Juni 2024… Weiterlesen »

Novelle des Tierschutzgesetzes: Das sind unsere Forderungen!

Bis März 2024 hatten Verbände wie wir die Möglichkeit, aktiv Stellung zu beziehen und weitere Forderungen einzubringen. Diese… Weiterlesen »

04. Juni 2024: Online-Aktionstag gegen Tierleid in Social Media

Seien Sie am 04. Juni beim Online-Aktionstag zur Kampagne #StopptTierleid in sozialen Netzwerken dabei Weiterlesen »

Offener Brief an Präsidentin der Europäischen Kommission

In einem offenen Brief richten sich die Mitglieder des Tierschutznetzwerkes Kräfte Bündeln an Frau Dr. Ursula von der… Weiterlesen »

Wildtier-Tourismus – So bitte nicht!

Touristische Aktivitäten, die mit Wildtieren zu tun haben, können auch eine Gefahr für den Tierschutz darstellen. Wir geben… Weiterlesen »

Auf den Spuren des Eselhauthandels

Tage des Schreckens liegen hinter uns. An der Seite unserer Partner verfolgten wir quer durch Kenia zahllose Hinweise… Weiterlesen »

Esel sterben zu Tausenden: Nur für ihre Haut

Es sind Esel wie dieser, ich nenne ihn Naima, die durch lange Transportwege über die Grenzen Kenias mehr… Weiterlesen »

#StandwithUkraine: Unsere Nothilfen für Tiere

Seit dem 24. Februar 2022 führt Russland einen unerbittlichen Krieg gegen die Ukraine. Und auch nach zwei Jahren… Weiterlesen »

Wenn der beste Freund zum Feind wird

Sein eindringlicher Blick geht unter die Haut, der Wunsch nach Fürsorge ist nicht zu übersehen. Doch viele Hunde… Weiterlesen »

Keine Tierschutznews verpassen

Mit unserem kostenlosen Newsletter erfahren Sie alles über die aktuelle Entwicklung unserer Projekte und interessante Tierschutzthemen.

     

Ihr Abonnement können Sie selbstverständlich jederzeit und ohne Angabe von Gründen kündigen.
Ihre Daten werden sicher und verschlüsselt übertragen. Wir verarbeiten Ihre Daten (auch mit Hilfe von Dienstleistern) ausschließlich auf Grundlage von Artikel 6 Abs. 1 Buchstabe f der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung. Nähere Informationen erhalten Sie unter Datenschutz →