Teilnahmebedingungen: Das System Milch

1. Die Verlosung endet am 6. Dezember. Die DVD wird unter allen bis dahin eingegangenen E-Mail-Adressaten verlost, die die Gewinnspielfrage richtig beantwotet haben. 2. Mehrere Teilnahmen des gleichen Absenders werden als eine einzelne Teilnahme gewertet. 3. Teilnahmeberechtigt sind Personen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, da der Versand des Preises…

Weiterlesen

Teilnahmebedingungen: Von Jella Haase handsignierte Items

1. Die Verlosung endet am 30. November. Die signierten T-Shirts (vier) und Jutebeutel (drei) werden unter allen bis dahin eingegangenen neuen Fördermitgliedern verlost. 2. Auch bestehende Fördermitglieder können teilnehmen. Sie senden bitte eine E-Mail mit der Bitte um Teilnahme an der Verlosung an wpl@welttierschutz.org. 3. Mehrere Fördermitgliedschaften des gleichen Absenders…

Weiterlesen

Pelz? Nein, danke!

Kleidungsstücke mit Pelzbesatz sind derzeit überall zu finden. Besonders Winterjacken oder auch -mützen sind mit dekorativen Elementen aus Pelz versehen. Wir von der Welttierschutzgesellschaft haben uns gefragt: Ist das eigentlich echter Pelz? Und wenn ja, wo wird der verkauft? Um das herauszufinden, sind wir einen Tag durch die Geschäfte der Berliner Innenstadt gelaufen.

Weiterlesen

Tierschutz heißt für mich…

Am 4. Oktober feiern wir den Welttierschutztag. Dies ist ein wichtiger Anlass, um für mehr Tierschutz weltweit zu plädieren – ganz nach unserem Motto „Tierschutz fängt beim Menschen an“ hoffen wir dabei auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser. Den Anfang machen wir mit drei Geschichten von drei Kontinenten: Dafür erzählen die ehemalige Schauspielerin Susanne Uhlen sowie einige unserer Mitarbeiter/innen, was ihnen der Tierschutz bedeutet.

Weiterlesen

Fische leiden still

Weltweit werden jährlich 150 Millionen Tonnen Fisch und Krebstiere gefangen, allein in Deutschland sind es pro Jahr 978.000 Tonnen, darunter vor allem Heringe, Makrelen, Garnelen und Kabeljau. Wenngleich Fische damit das meist getötete „Nutztier“ weltweit sind, gilt für sie in der Tierschutz-Schlachtverordnung eine Ausnahme, in deren Folge sie unnötig leiden müssen.

Weiterlesen