Schneller Erfolg in Liberia: Tierschutz im Lehrplan

Erst seit Beginn des Jahres ist das Programm TIERÄRZTE WELTWEIT im westafrikanischen Liberia aktiv, um an zwei Institutionen das Thema Tierwohl in die Ausbildung des lokalen tiermedizinischen Fachpersonals zu integrieren. Innerhalb dieser kurzen Zeit konnten die Lehrinhalte in Form eines Tierschutzkurses bereits in die Vorlesungen der angehenden Paravets an der Cuttington Universität integriert werden – ein Riesenerfolg!

Anfang März fanden am Lofa County Community College und der Cuttington Universität zwei mehrtägige strategische und praktische Workshops für Vertreter der jeweiligen Institutsleitungen und das Lehrpersonal des Fachbereichs Tierwissenschaft statt.

Im Rahmen dieser Auftakt-Workshops wurde zum einen erarbeitet, wie tierschutzrelevante Inhalte am effektivsten in die bestehenden Stundenpläne integriert werden können. Zum anderen wurden die Dozenten in zentrale Tierwohlthematiken, wie beispielsweise die Grundbedürfnisse, die Beurteilung des Gesundheitszustandes sowie das Erkennen und Behandeln von Krankheiten eingeführt, da den meisten das nötige Fachwissen fehlt. Ebenso hat kaum einer von ihnen praktische Erfahrung in der klinischen Untersuchung von Tieren, sodass auch dies Bestandteil beider Workshops war.

Erfolgreicher Workshop: Ab sofort findet Tierschutz Eingang in den Lehrplan

Wichtiger Konsens: Tierschutzwissen ist unbedingt notwendig

Tierschutzrelevantes Wissen muss dringend Eingang in den Lehrplan von Studierenden der Tierwissenschaft finden – darüber herrschte bei den Teilnehmern beider Workshops bereits vor deren Beginn Konsens. Denn als Paravets haben die Absolventen des Studiengangs Tierwissenschaft vor allem die Aufgabe, Tierhalter bei Fragen hinsichtlich der Haltung, Ernährung und des Gesundheitszustandes ihrer Tiere zu beraten. Aufgrund des Mangels an Tierärzten im Land übernehmen sie darüber hinaus fast immer auch die tiermedizinische Versorgung. So ist es unbedingt notwendig, dass ihnen im Rahmen ihrer Ausbildung das Wissen und die praktische Erfahrung hinsichtlich der tiergerechten Unterbringung und Versorgung sowie der Behandlung und Vorbeugung von Krankheiten, um nur einige tierschutzrelevante Beispiele zu nennen, vermittelt wird.

Unterstützt wird die Umsetzung des Programms in Liberia von der lokalen Organisation Liberia Animal Welfare and Conservation Society (LAWCS), die seit 2009 als erste gemeinnützige Tierschutzorganisation des Landes gegründet wurde. Morris Darbo, der Geschäftsführer von LAWSC, berichtete:

„Die Teilnehmer an beiden Institutionen waren sehr interessiert und beeindruckt von den Vorträgen und dem Schulungsmaterial. Sie diskutierten angeregt über die international anerkannten Fünf Freiheiten und auch darüber, welche tierschutzrelevanten Themen in Liberia von besonderer Bedeutung sind. Das ist vor allem das geringe Bewusstsein für Tierwohl, die weite Verbreitung von Tierkrankheiten und -seuchen, die Unwissenheit der Tierhalter im Hinblick auf die richtige Versorgung und Pflege ihrer Tiere und vor allem die qualitativ und quantitativ unzureichenden tiermedizinischen Kapazitäten.“

Den Worten folgen Taten

Unter der fachlichen Leitung des gambischen Paravets Abdoulie Cessay, wird der Tierschutzkurs derzeit an der Cuttington Universität bereits umgesetzt. Er steht den Dozenten im laufenden Semester bei der Einarbeitung in die Schulungsmaterialien und die Integration der Tierwohlthematik in ihrem Unterricht zur Seite und leitet auch die praktischen Einheiten. Diese finden in Form von mobilen Klinken in den umliegenden Dörfern statt und bieten den Studierenden wöchentlich die Möglichkeit, Erfahrung im Umgang mit Tieren zu sammeln, indem sie Nutztiere untersuchen, eine Diagnose erstellen und unter fachlicher Anleitung behandeln.
Im Herbst wird Abdoulie Cessay dann an das Lofa County Community College wechseln und dort die Implementierung des Tierschutzkurses begleiten.

Die Studenten  erfahren, wie sie praktisch mit den Tieren arbeiten und Maßnahmen für mehr Tierschutz ergreifen können

Ziel ist es, den Kurs fest ins Curriculum beider Ausbildungsstandorte zu verankern, sodass Tierschutzkompetenzen langfristig und nachhaltig Bestandteil der Ausbildung des tiermedizinischen Fachpersonals werden.

TIERÄRZTE WELTWEIT ist ein Gemeinschaftsprojekt mit der Welttierschutzstiftung.

Weltweit leiden Tiere an fehlender tiermedizinischer Versorgung

Doch nur mit Ihrer Unterstützung können wir das Programm TIERÄRZTE WELTWEIT weiterführen!

Jetzt spenden

Neuigkeiten aus den Einsätzen:

Leptospirose: unbekannt, aber nicht ungefährlich!

Leptospirose ist eine besonders in tropischen Ländern wie Uganda verbreitete Infektionskrankheit, die zwischen Tier und Menschen übertragen werden… Weiterlesen »

Tierarzt Dr. Kebba Daffeh im WTG-Gespräch

Das Thema „Tierwohl“ hat in dem westafrikanischen Staat Gambia in den letzten Jahren maßgeblich an Bedeutung gewonnen. Im… Weiterlesen »

Reise um unsere Tierschutzwelt

Gemeinsam mit unseren Partnern weltweit konnten wir in den letzten 20 Jahren maßgebliche Erfolge für die Tiere verzeichnen.… Weiterlesen »

TIERÄRZTE WELTWEIT auf Erfolgskurs

Millionen Nutztiere und oft nur wenige Tierärzte: Das Programm TIERÄRZTE WELTWEIT forciert die Aus- und Weiterbildung von tiermedizinischem… Weiterlesen »

Mit Stipendium zum Wunschberuf Tierarzt

Studierende der Tiermedizin machen Hoffnung für künftig mehr Tierwohl in Malawi. Doch viele von ihnen kämpfen mit den… Weiterlesen »

Tierwohl in Uganda stärken

Es tut sich einiges in dem ostafrikanischen Staat Uganda. Im Rahmen unseres Programms TIERÄRZTE WELTWEIT schulte unser Team… Weiterlesen »

Erster Meilenstein in Tansania erreicht

Auf dem langen Weg hin zu mehr Tierschutz in Tansania konnte im Rahmen unseres Bildungsprogrammes TIERÄRZTE WELTWEIT nun… Weiterlesen »

Tierschutzbotschafter auf Tour

Mangelnde Kenntnisse in der Haltung von Nutztieren sind im westafrikanischen Gambia ein großes Problem. Eine Gruppe junger Tierschutzbotschafter… Weiterlesen »

Zum internationalen Tag der Tierärzte

Das diesjährige Thema ist „Die Rolle der Tierärzte in Bezug auf nachhaltige Entwicklung, Verbesserung der Existenzgrundlage, Nahrungssicherstellung und… Weiterlesen »

Frauenpower für Malawi

Robyn McCann und Madeline Nyamwanza sind Heldinnen für die Tiere in Malawi: Die zwei Tierärztinnen haben eines der… Weiterlesen »

Fortschritte unter schwierigen Bedingungen

Tiergesundheit und Tierschutz stellen in Gambia große Problemfelder dar, die noch bis vor kurzem kaum Beachtung fanden. Mit… Weiterlesen »

Menschen für Tiere

In Uganda verantworten Tiergesundheitshelfer das Wohl der etwa 68 Millionen Nutztiere. Sie übernehmen insbesondere in den ländlichen Regionen… Weiterlesen »

Für Esel wie Adnan

Teilweise bis zu 18 Stunden am Tag schuften Esel in Afrika. Das Privileg einer tiermedizinischen Versorgung erhalten viele… Weiterlesen »

Workshop für mehr Tierwohl in Afrika

Bessere Ausbildung, mehr Personal, neue Gesetze – das sind die drei zentralen Ergebnisse des dreitägigen Workshops, in dessen… Weiterlesen »

Messe der Brückenbauer

Ein tolles Wochenende mit vielen interessanten Gesprächen und spannenden Begegnungen liegt hinter unserem TIERÄRZTE WELTWEIT-Team. Dr. Wendy Phillips… Weiterlesen »

„Wie nach Hause kommen“

Im Mai war es soweit: Nachdem wir in Uganda mit dem ersten TIERÄRZTE WELTWEIT-Kurs im September 2016 die… Weiterlesen »

Riesen Andrang in Malawi

Hunde und Menschen, so weit das Auge reicht. Und mittendrin die Tiermedizin-Studenten der Lilongwe University for Agriculture and… Weiterlesen »

Mit großen Schritten zu mehr Tierwohl

Seit 2015 sind wir mit TIERÄRZTE WELTWEIT in Tansania aktiv und arbeiten, gemeinsam mit unserer Partnerorganisation Meru Animal… Weiterlesen »

Vom Studenten zum Dozenten

Wir begegneten Kilasi zum ersten Mal im November 2015. Damals war er einer der Teilnehmer unseres neu angelaufenen… Weiterlesen »

Für die Zukunft der Tiere Malawis

Am Fuße des Bunda Mountain, etwa 30 Kilometer außerhalb der malawischen Hauptstadt, wird seit 2015 an der LILONGWE… Weiterlesen »

Tierhilfe in Uganda

Die Tierärztin Dr. Christine Montag und unser TIERÄRZTE WELTWEIT Programm-Manager Dr. Ruprecht Herbst berichten über den Auftakt unseres… Weiterlesen »

Hilfe zur Selbsthilfe

Der zweite Workshop von TIERÄRZTE WELTWEIT in Tansania ist erfolgreich beendet. Lesen Sie hier unsere Eindrücke vom lebhaften… Weiterlesen »

TIERÄRZTE WELTWEIT auf Sendung

Welche Idee steckt hinter dem Programm TIERÄRZTE WELTWEIT? Wie läuft ein typischer Kurs ab und um welche Tiere… Weiterlesen »

Schön, dass Sie da waren

Unser Infoabend am 11. April war ein voller Erfolg: Rund 40 Unterstützer und Interessenten lauschten neugierig den Vorträgen… Weiterlesen »

Eine Chance für Mensch und Tier

Durch unseren fortwährenden Einsatz in Malawi können wir nachhaltig etwas verändern. TIERÄRZTE WELTWEIT war erst kürzlich für die… Weiterlesen »

Klinik statt Strand

Während sich in Sri Lanka Touristen aus aller Welt am Strand erholen, verbrachte unser Team von TIERÄRZTE WELTWEIT… Weiterlesen »

Vorbildlicher Nachwuchs

Einige unserer Teilnehmer von TIERÄRZTE WELTWEIT in Tansania geben ihr Wissen aus dem Kurs mittlerweile an angehende Tiergesundheitshelfer… Weiterlesen »

Wiedersehen in Gambia

Zum zweiten Mal zog es unser Team von TIERÄRZTE WELTWEIT ins afrikanische Gambia. Vom 9. bis 17. Januar… Weiterlesen »

Bildergalerie: Unser Einsatz in Tansania

Die erste Unterrichtseinheit von TIERÄRZTE WELTWEIT in Tansania ist beendet. Verfolgen Sie den Einsatz hier in Bildern. Weiterlesen »

Unser Einsatz in Tansania, Tag 5 bis 8

In Begleitung der Tierärztin Dr. Tina Lang ist TIERÄRZTE WELTWEIT in Tansania, um Studenten vom College für Tierhaltung… Weiterlesen »

Unser Einsatz in Tansania, Tag 1 bis 4

„Super Zusammenarbeit, nettes Team und großartige Atmosphäre“ – mit diesen Worten beginnt der erste Bericht vom TIERÄRZTE WELTWEIT… Weiterlesen »

TIERÄRZTE WELTWEIT in Tansania

TIERÄRZTE WELTWEIT baut neue Kooperation in Tansania auf. In Tansania gibt es geschätzt 1,5 Mio Esel, die als… Weiterlesen »

Veranstaltungs-Tipp für alle Nordlichter

Am Sonntag, 4. Oktober, ist unsere ehrenamtliche Tierärztin Christine Montag im Naturzentrum Mittleres Nordfriesland zu Gast. Weiterlesen »

Zu Ehren der Esel

Zum Welttag des Esels schauen wir zu unserem Team von TIERÄRZTE WELTWEIT, das sich gerade in Gambia den… Weiterlesen »

Irene Wairimu Gichingiri

"Ich bin in Kenia aufgewachsen und habe dort meinen Bachelor of Science in Animal Health and Production abgeschlossen.… Weiterlesen »

Dr. Robyn McCann

„Eine besondere Leidenschaft für den Tierschutz begleitet mich schon mein ganzes Leben. Daher habe ich seit dem Abschluss… Weiterlesen »

Dr. Kebba Daffeh

„Ich bin in Gambia geboren, wo es leider keine tiermedizinische Ausbildung gibt. Glücklicherweise bot sich die Möglichkeit, nach… Weiterlesen »