Geschichte des Welttierschutzgesellschaft e.V.

Seit 25 Jahren im Einsatz für die Tiere weltweit

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

„Viele kleine Leute in vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun,
können das Gesicht der Welt verändern.“

Dieses Zitat aus Afrika bringt auf den Punkt, was die Arbeit der Welttierschutzgesellschaft seit 25 Jahren ausmacht. Wir engagieren uns an vielen Orten auf der Welt mit Partnerorganisationen für ein gemeinsames Ziel: Die Stärkung des Tierschutzes. Lesen Sie in dieser Chronik von einigen Highlights aus 25 Jahren internationaler Tierschutzarbeit der Welttierschutzgesellschaft.

2020
Stoppt Tierleid in sozialen Netzwerken

Mit unserer Kampagne „Stoppt Tierleid in den sozialen Netzwerken“ wollen wir bewirken, dass die unkritische Darstellung von Tierleid in den sozialen Netzwerken gestoppt wird. Wir fordern seit Start im Oktober 2020 konkret die Betreiber der Plattformen auf, ihre Gemeinschaftsstandards um Tierleid-Themen zu erweitern und die Einhaltung durch Nutzerinnen und Nutzer…
Mehr erfahren

2021
Wildtierschutz in Zeiten der Corona-Pandemie

Vietnam gilt als Hotspot des illegalen Wildtierhandels – doch wenngleich jedes Jahr tausende Tiere durch staatliche Wildhüter*innen gerettet werden, können diese aufgrund fehlenden Wissens oft nicht versorgt werden; und versterben. Gemeinsam mit unseren Partnern setzen wir uns für die bessere Erstversorgung, die gute Genesung sowie die schnellstmögliche Wiederauswilderung dieser Tiere…
Mehr erfahren

2022
#StandWithUkraine

Seit dem 24. Februar 2022 führt Russland einen unerbittlichen Krieg gegen die Ukraine. Wir eilten unmittelbar zu Hilfe und ermöglichen bis heute mit dem WTG-Nothilfefonds wertvolle Hilfe für Geflüchtete mit ihren Tieren sowie Tieren in der Ukraine. Darüber hinaus leisten wir fortlaufend Unterstützung auch unseren weltweiten Partnern, die durch die…
Mehr erfahren

2023
Die WTG heute

Weiterhin schreibt die Welttierschutzgesellschaft mit Projekten, Kampagnen und Programmen Erfolge für die Tiere – nachhaltig und transparent. Unsere Vision ist eine Welt, in der Tiere von den Menschen wahrgenommen sowie respektvoll und tiergerecht behandelt werden. Unsere Mission ist es, unsere Arbeit dort anzusetzen, wo wir am meisten bewirken können: am…
Mehr erfahren

Weltweite Einsätze …

Im Fokus unserer Tierschutzarbeit stehen weiterhin Entwicklungs- und Schwellenländer, in denen es kaum Maßnahmen zum Schutz von Tieren gibt. Gemeinsam mit lokalen Partnerorganisationen sorgen wir aktuell im Rahmen von mehr als 20 Tierschutzprojekten unter anderem in Wildtierschutzzentren, mit mobilen Tierkliniken sowie durch Kastrationskampagnen für nachhaltige Verbesserungen im Leben von Streuner-,…
Mehr erfahren

… und Tierschutz in Deutschland

Weltweiter Tierschutz beginnt für uns auch vor der eigenen Haustür. Deshalb schaffen wir durch öffentlichkeitswirksame und politische Tierschutzkampagnen etwa zum Thema „Tierleid in Social Media“ das Bewusstsein dafür, dass sich auch in Deutschland das Verhältnis zwischen Mensch und Tier verbessern muss.

Mit dem Ziel einer Welt, in der Tiere wahrgenommen sowie respektvoll und tiergerecht behandelt werden, werden wir auch in Zukunft alles in unserer Macht stehende für den Tierschutz leisten. Bitte helfen Sie uns dabei – denn Tierschutz fängt beim Menschen an!

Jede Spende zählt

Bitte unterstützen Sie unsere Tierschutzarbeit

Die Welttierschutzgesellschaft ist gemeinnützig. Deshalb brauchen wir Menschen wie Sie, die unsere Tierschutzarbeit nachhaltig unterstützen.


Haben Sie Fragen?

Dann kontaktieren Sie uns gern direkt. Sie erreichen uns Montag bis Freitag telefonisch unter:

+49(0)30 – 9237226-0

oder jederzeit per E-Mail an info@welttierschutz.org.

Wir bemühen uns, Ihr Anliegen schnellstmöglich zu beantworten.

Das könnte Sie auch interessieren:

Affenquäler*innen das Handwerk legen!

neben der unermüdlichen Kampagnenarbeit hierzulande durch das Dokumentieren und Melden der grauenvollen Tierleid-Inhalte auf Social Media und unseren… Weiterlesen »

Nachhaltige Hilfe für Wildtiere wie Loris in Kambodscha 

Wir unterstützen unsere Partnerorganisation in Kambodscha, um durch umfangreiche Bildungsarbeit unter Mönchen und die Versorgung von Wildtieren in… Weiterlesen »

#Kein Haustier: Plumploris als Haustier halten? Bitte nicht!

Zahllose Videos und Fotos kursieren, in denen die Tiere gekuschelt, gestreichelt und verhätschelt werden. In diesem Tierschutzblog zeigen… Weiterlesen »

Das große Leid der Plumploris: Wilde Tiere ihrem Lebensraum entrissen

Es sind Wildtiere wie Chhun, die nach grausamer Misshandlung und langem Leiden in das Schutzzentrum unserer Partnerorganisation in… Weiterlesen »

Weltweite Protestwelle gegen Tierleid auf Social Media

Gemeinsam mit anderen Mitgliedern der Social Media Animal Cruelty Coalition (kurz SMACC) gingen wir am 04. Juni 2024… Weiterlesen »

Novelle des Tierschutzgesetzes: Das sind unsere Forderungen!

Bis März 2024 hatten Verbände wie wir die Möglichkeit, aktiv Stellung zu beziehen und weitere Forderungen einzubringen. Diese… Weiterlesen »

04. Juni 2024: Online-Aktionstag gegen Tierleid in Social Media

Seien Sie am 04. Juni beim Online-Aktionstag zur Kampagne #StopptTierleid in sozialen Netzwerken dabei Weiterlesen »

Offener Brief an Präsidentin der Europäischen Kommission

In einem offenen Brief richten sich die Mitglieder des Tierschutznetzwerkes Kräfte Bündeln an Frau Dr. Ursula von der… Weiterlesen »

Wildtier-Tourismus – So bitte nicht!

Touristische Aktivitäten, die mit Wildtieren zu tun haben, können auch eine Gefahr für den Tierschutz darstellen. Wir geben… Weiterlesen »

Auf den Spuren des Eselhauthandels

Tage des Schreckens liegen hinter uns. An der Seite unserer Partner verfolgten wir quer durch Kenia zahllose Hinweise… Weiterlesen »