Stellungnahme Stiftung Warentest

finanztest bestätigt: Spendengelder bei der WTG besonders gut aufgehoben

Viele Spender*innen stellen sich die wichtige Frage: Kommen meine Spendengelder auch wirklich dort an, wo sie so dringend benötigt werden: nämlich in den Projekten zur Hilfe notleidender Tiere? Die Zeitschrift finanztest (eine Marke der Stiftung Warentest) hat sich dieser Frage nun gewidmet und untersucht, bei welchen Tierschutzorganisationen die Spendengelder tierlieber Menschen gut aufgehoben sind. Unter den 38 befragten Tier­schutz­organisationen wurden wir in den Kreis der 14 Besten eingeordnet – eine schöne Auszeichnung unseres Einsatzes für den Tierschutz.

WTG besonders wirtschaftlich

Das Testergebnis bestätigt unsere intensiven Bemühungen zugunsten einer nachhaltigen Tierschutzarbeit mit schlanker Verwaltung. Denn finanztest listet die WTG in der Gruppe von 14 Organisationen auf, die sich nach Bewertung der Fachredaktion für Spenden eignen. Ein genauer Blick auf die Zahlen verortet die WTG in diesem „Kreis der Besten“ sehr weit oben – in Sachen Wirtschaftlichkeit sind wir in den Top 5 des Tests zu finden.

Das bedeutet in Kürze: Das Magazin bestätigt, dass die von uns aufgewendeten Gelder für Verwaltungs- und Werbekosten mit 14 Prozent besonders niedrig sind. Wer für die Welttierschutzgesellschaft also spendet, kann sicher sein, dass ein sehr hoher Prozentsatz der Einnahmen auch wirklich der konkreten Tierschutzarbeit im In- und Ausland zugutekommt. Dies ist insbesondere im Vergleich zu anderen untersuchten Organisationen ein besonders gutes Ergebnis.

Darüber hinaus bewertete die Zeitschrift auch die Transparenz der untersuchten Organisationen. Die exakten Kriterien, nach denen diese Bewertung erfolgte, konnten wir leider auch nach mehrmaligem Nachfragen bei Stiftung Warentest nicht in Erfahrung bringen. Die von Stiftung Warentest im Testbericht genannten Kriterien wurden von uns weitestgehend erfüllt werden – mit Ausnahme eines Siegels. Es ist bedauerlich, dass sich die Bewertung trotz weiterer genannter Kriterien offenbar daran orientierte, ob eines der Siegel privatwirtschaftlicher Anbieter (wie z.B. DZI) vorhanden ist. Diese sind kostenpflichtig, weshalb Organisationen – wie auch unsere – im Hinblick auf die satzungsgemäße Verwendung von Spendengeldern diese Investition zu vermeiden versuchen.

Leider unberücksichtigt blieb stattdessen offenbar, dass eine externe Überprüfung der Finanzen auch ohne Siegel möglich ist. Die WTG stellt dies beispielsweise mit einer jährlichen, nachvollziehbaren Kontrolle der Jahresabschlüsse durch einen externen Wirtschaftsprüfer unter Beweis.

Mit einem Blick auf unseren aktuellen Rechenschafts- und Jahresbericht (https://welttierschutz.org/ueber-uns/berichte/) können Sie sich von dieser Form der externen Kontrolle selbst überzeugen.

Natürlich steht Ihnen unser Spenderservice auch für jegliche persönlichen Fragen, die die Verwendung Ihrer Spendengelder betreffen, jederzeit gerne zur Verfügung. Zudem geben wir auf unserer Webseite auch Antworten auf die häufigsten Fragen rund um das Thema Spenden und unsere Tierschutzarbeit: https://welttierschutz.org/faq/. Transparenz und ein zielgerichteter Einsatz Ihrer Spenden sind uns besonders wichtig.  

Wir danken allen, die unsere Arbeit vertrauensvoll und treu unterstützen!