Zurück in die Wildnis

Noch einmal betreut futtern und dann ab in die Wildnis. Für diese zwei Schuppentiere und 14 ihrer Artgenossen stand am Wochenende die Auswilderung an.

Immer häufiger erhalten unsere Partner von Save Vietnams Wildlife anonyme Hinweise aus der Bevölkerung. Das initiierte 24-Stunden-Notfall-Telefon und das verstärkte Bewusstsein für den Schutz der Schuppentiere zahlen sich aus. Zuletzt konnten 16 Schuppentiere aus den Fängen von Wilderern gerettet werden. Sie hatten zuvor in engen Säcken festgeschnürt ausharren müssen. Die Wildtierhändler wollten sie quer über den asiatischen Kontinent schmuggeln und ihre Schuppen oder ihr Fleisch teuer verkaufen.

Dank des ehrgeizigen Einsatzes des Teams von Save Vietnams Wildlife kam es nicht so weit. Die 16 Tiere wurden konfisziert und zogen zunächst ins Schutzzentrum im vietnamesischen Nationalpark Cuc Phuong ein, wo sie sich von den Strapazen erholen konnten. Pünktlich zum World Pangolin Day am 20. Februar stand dann ihre Auswilderung an. Die erfahrenen Tierschützer von Save Vietnams Wildlife setzen alles daran, den Tieren zu helfen und erforschen ihre Lebensräume. Über die Jahre konnten sie tiergerechte und jagdfreie Regionen in Vietnam ausfindig machen, wo sie in die sichere Freiheit entlassen werden.
In sicheren Transportboxen und mit ausreichend Futter und Wasser versorgt, mussten die 16 Schuppentiere dafür allerdings eine 20-stündige Reise auf sich nehmen. Wie geplant erreichte das Team ihr Ziel in der Nacht – und die Tiere konnten problemlos in die Wildnis zurückkehren. Wie das Team berichtete, waren die Reaktionen der Tiere ganz unterschiedlich: Einige liefen sofort weg, andere nahmen sich Zeit und erkundeten vorsichtig ihre Umgebung, bis auch sie im Dickicht des Dschungels verschwanden.

Verfolgt in diesem Video die Auswilderung im Detail und erfahrt noch einmal, weshalb die Schuppentiere es so schwer haben:

Helfen Sie uns, weitere Erfolgsgeschichten wie diese zu schreiben und den bedrohten Tieren Vietnams Schutz zu bieten.



Das könnte Sie auch interessieren:
»Unser Einsatz für Schuppentiere
»Aktuelles zum Schuppentier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.