© Sandra Ascherfeld

Wer Schuppentiere liebt…

… darf dieses Buch nicht missen. In liebevoller Gestaltung verpackt trägt „Baby Pangolin“ eine wichtige Botschaft in die Kinderzimmer: Schützt die Schuppentiere, so die Hauptaussage der bemerkenswerten PR- und Marketingkampagne, die die Grafikdesignerin Sandra Ascherfeld im Rahmen ihrer Bachelorarbeit entwickelt hat. 

Schuppentiere, so sagt man, könnten aussterben, bevor viele von uns überhaupt von ihrer Existenz erfahren haben. Die faszinierenden Wildtiere – acht Unterarten gibt es in Afrika und Asien – werden gnadenlos für ihre Schuppen gejagt und gewildert, sodass sie mittlerweile als weltweit am meisten gehandelte Tiere gelten. Ihre 80 Millionen Jahre Dasein auf der Erde könnten schon in den nächsten Jahrzehnten ein trauriges Ende finden, wenn sich nicht schnell etwas ändert. Gemeinsam mit unseren Partnern in Vietnam setzen wir uns deshalb umfangreich für das Wohl der Tiere ein, retten gewilderte Tiere, päppeln sie auf und wildern sie nach Genesung wieder in weitgehend sicheren Regionen aus. Darüber hinaus machen wir uns in Deutschland dafür stark, dass die Bekanntheit des grauenvollen Schicksals der Tiere steigt.

Auch Sandra Ascherfeld hat glücklicherweise von dem Tier erfahren und sich auf der Stelle dem Schutz dergleichen verschrieben. Als Grafikdesignerin-Studierende widmete sie sich im Rahmen ihrer Abschlussarbeit einer umfangreichen Kampagne, bei der wir ihr fachlich zur Seite standen.

Sandra Ascherfeld ist 35 Jahre alt und wohnt in Essen. Neben dem Beruf als Marketing Managerin für ein Immobilienunternehmen begann sie vor vier Jahren ihrem Herzen zu folgen und nebenberuflich den Bachelorstudiengang Grafik-Design zu absolvieren. In diesem Rahmen ist auch die Liebe zum Schuppentier und ihr Werk - ein Kinderbuch, eine Infografik, eine Webseite und eine Malvorlage - entstanden, das allumfassend – und sehr schön gestaltet – dem Schuppentier die notwendige Aufmerksamkeit schenkt.

In Kürze wird das Buch über die Internetseite www.lomolivre.com bestellbar sein. Ein Teil des Erlöses spendet die Autorin an zwei Auffangstationen für Schuppentiere. Anhand der ISBN-Nummer 978-3-00-061341-8 ist es zudem auch über den stationären Buchhandel lieferbar. Weitere Vertriebswege sind in Planung und so würde Sandra Ascherfeld, wie Sie uns sagte, das Buch perspektivisch auch gerne in englischer Sprache drucken lassen.

WTG: Sandra Ascherfeld, wir sind begeistert von Ihrem Werk. Wie kam es dazu, dass Sie sich dem Schuppentier in Ihrer Bachelorarbeit gewidmet haben?
Sandra Ascherfeld: "Im Frühjahr 2018 entdeckte ich im Internet zufällig das prämierte Foto „The Pangolin Pit“ des Fotografen Paul Hilton. Da ich Schuppentiere bis dato noch nicht kannte, erkundigte ich mich über das Tier und wurde dessen extremen Bedrohungszustand gewahr. Insbesondere das Zitat des CNN Reporters John D. Sutter „The most trafficked mammal, you’ve never heard of“ hat mich dazu bewogen, meine Bachelorarbeit diesem Tier zu widmen. Denn nur etwas, dass man kennt oder gar liebt, kann man schützen."

WTG: Was hat Sie im Rahmen der Erarbeitung am Tier am meisten begeistert?

Sandra Ascherfeld: "Mich hat die Einzigartigkeit besonders fasziniert, beispielsweise, dass es das einzige mit Schuppen bedeckte Säugetier der Welt ist, dass es seit mindestens 80 Millionen Jahren auf diesem Planeten weilt, dass es eigentlich einen perfekt entwickelten Schutz hat, dass einige Arten auf zwei Beinen laufen... Da könnte ich noch so vieles aufzählen. Es ist einfach ein wundervolles, liebenswertes und ganz besonderes Wesen!"

WTG: Was hat sie am meisten berührt?

Sandra Ascherfeld: "Der extreme Bedrohungszustand gepaart mit einer so geringen medialen Aufmerksamkeit oder überhaupt nur wenig Kenntnis über Schuppentiere - das hat mich am meisten bestürzt. Die „Schuppentier-Problematik“ geschweige denn das Tier selbst ist hierzulande kaum bekannt. Schockiert war ich auch über die Gründe, die zum Bedrohungszustand führen, die Verwendung der Schuppen für angebliche Heilzwecke, also Aberglaube, und der Fleischkonsum als vermeintliche Delikatesse. Die übermächtig wirkenden, bösen Machenschaften des Wildtierhandels haben mich zwar bedrückt, ich denke aber, dass Bildung hier der richtige Ansatz ist und letztlich zu weniger Konsum und Nachfrage führen kann. Schließlich gilt auch im Wildtierhandel der Zusammenhang von Angebot und Nachfrage. Bei meiner Recherche war das Interview mit Frau Schrudde von der Welttierschutzgesellschaft enorm wichtig für mein Verständnis und die gesamte Bachelorarbeit."

WTG: Planen Sie in Zukunft weitere Aktionen zum Schutz der Tiere weltweit? Gibt es Pläne?

Sandra Ascherfeld: "Abgerundet wird die Kampagne noch mit einer Webseite, die ich bereits gestalterisch erarbeitet habe, auf der nochmals alle Informationen zu finden sind und eine Malvorlage, ein Poster und Gifs zum kostenlosen Download bereit stehen werden. Mangels Zeit (durch den Abschluss der Bachelorarbeit) und finanzieller Ressourcen habe ich mit der Programmierung der Webseite noch nicht begonnen. Gerne stelle ich die Unterlagen aber Interessierten zur Verfügung."

WTG: Herzlichen Dank!

© Sandra Ascherfeld

Schuppentiere brauchen jetzt unsere Hilfe!

Bereits mit 50 Euro stellen Sie das Futter für eine Schuppentiermutter und ihr Junges zwei Wochen lang sicher.

Jetzt spenden

Neuigkeiten aus dem Projekt:

Buchtipp: Die wundersamen Zwölf

„Die wundersamen Zwölf – Kuriose Säugetier, die tatsächlich existieren“ ist ein Buch mit Texten von Rae Mariz und… Weiterlesen »

Schutz für Otter weltweit

Viele Wildtiere Vietnams teilen das gleiche Schicksal, doch während Fälle gewilderter Schuppentiere mittlerweile traurige Bekanntheit erlangt haben, ist… Weiterlesen »

Junge Otter in unserer Obhut

Viele Wildtiere Vietnams teilen das gleiche Schicksal, doch während Fälle gewilderter Schuppentiere mittlerweile traurige Bekanntheit erlangt haben, ist… Weiterlesen »

Dein Welttierschutztag, Miracle!

Was es für ein Schuppentier bedeutet, die Grausamkeit des Wildtierhandels zu durchleben, ist nur schwer vorstellbar. Wenn unsere… Weiterlesen »

Ein Schuppentier im Becher?

Mit einer zauberhaften Geschichte, die uns kürzlich aus dem Schutzzentrum im Cuc Phuong Nationalpark in Vietnam erreichte, möchten… Weiterlesen »

Fünf Jahre für die Schuppentiere

Unsere Partner von Save Vietnam’s Wildlife (SVW) feiern das 5-jährige Jubiläum – und das gesamte Team der Welttierschutzgesellschaft… Weiterlesen »

Gejagt, gehandelt, zu Tode gequält

Was macht es mit Ihnen, in die Augen des Schuppentieres zu schauen? Bei dem Gedanken daran, wie diese faszinierenden… Weiterlesen »

Ein Wunder namens Miracle

Was es für ein Schuppentier bedeutet, die Grausamkeit des Wildtierhandels zu durchleben, ist nur schwer vorstellbar. Wenn unsere… Weiterlesen »

Gefährdete Schuppentiere: Rettung im Akkord

Kurz vor dem vietnamesischen Neujahrsfest Tet, das am 5. Februar gefeiert wurde, rückten unsere Partner von Save Vietnam‘s… Weiterlesen »

Buchtipp: Seltene Arten

Im Januar ist „Ein Atlas der bedrohten Arten – Seltene Tiere“ von Martin Jenkins und Tom Frost im… Weiterlesen »

Größte Auswilderung 2018

Insgesamt 84 Schuppentiere durften kurz vor Jahresende zurück in ihren natürlichen Lebensraum. Weiterlesen »

Reise um unsere Tierschutzwelt

Gemeinsam mit unseren Partnern weltweit konnten wir in den letzten 20 Jahren maßgebliche Erfolge für die Tiere verzeichnen.… Weiterlesen »

Neue Klinik für Wildtiere Vietnams

Eine alleine mit unserer Unterstützung gebaute Tierklinik ermöglicht nun die schnellere und bessere Behandlung der Wildtiere im Schutzzentrum… Weiterlesen »

74 Schuppentiere gerettet

Das Bereitschaftsteam unserer Partner von "Save Vietnam’s Wildlife", hat im Norden Vietnams 74 Schuppentiere aus dem illegalen Wildtierhandel… Weiterlesen »

Krimi in Laos

Der 1. Mai galt für unsere vietnamesischen Partner im wortwörtlichen Sinne als „Tag der Arbeit“. Das Bereitschaftsteam reagierte… Weiterlesen »

Schuppentiere: Gewildert und gehandelt

Die Zahl der Schuppentiere in Afrika und Asien nimmt rapide ab. Grund dafür ist der illegale Handel mit… Weiterlesen »

Schuppentierhandel auch in Deutschland

Schuppentiere gelten als die weltweit am meisten illegal gehandelten Tiere. Nun hat eine aktuelle Studie der Organisation TRAFFIC… Weiterlesen »

Spektakuläre Rettung in Vietnam

Das Bereitschaftsteam unserer Partnerorganisation Save Vietnam’s Wildlife hat im Norden Vietnams 114 Schuppentiere aus dem illegalen Wildtierhandel gerettet. Darunter… Weiterlesen »

Eine Rettung, die es in sich hatte

Erneut konnte unsere Partnerorganisation Save Vietnam’s Wildlife (SVW) eine erfolgreiche Rettungsaktion verzeichnen – dieses Mal mit einer besonderen… Weiterlesen »

Bildung zum Schutz der Tiere

Mit einem für Vietnam einzigartigen Besucher-Informationszentrum und der Etablierung des Kinderbildungsprogramms „Valuing Nature in Childhood“ hat unser Partner… Weiterlesen »

93 Schuppentiere ausgewildert

Das sind Bilder, die ans Herz gehen: Gemeinsam mit unseren Partnern der lokalen Tierschutzorganisation Save Vietnam’s Wildlife wurden… Weiterlesen »

70 Schuppentiere befreit

Das war die bisher größte Rettungsaktion: Wilderer waren mit 70 Schuppentieren auf dem Weg von Laos nach China,… Weiterlesen »

Gewilderte Schuppentiere

Die Schuppen gelten als angebliches Heilmittel, das Fleisch als vermeintliche Delikatesse – in trauriger Konsequenz ist das Schuppentier… Weiterlesen »

Schön, dass Sie da waren

Unser Infoabend am 11. April war ein voller Erfolg: Rund 40 Unterstützer und Interessenten lauschten neugierig den Vorträgen… Weiterlesen »

Tierschutz von morgen

Im neueröffneten Informationszentrum lernen Besucher die vielfältige Tierwelt Vietnams zu schätzen. Die Funde von illegal gehandelten Wildtieren in… Weiterlesen »

Zurück in die Wildnis

Noch einmal betreut futtern und dann ab in die Wildnis. Für diese zwei Schuppentiere und 14 ihrer Artgenossen… Weiterlesen »

Sie kennen Schuppentiere nicht?

Damit sind sie nicht allein. Während alle Welt die Augen auf Elefanten und Nashörner als Opfer der Wilderei… Weiterlesen »

Auswilderung einer Kleinfamilie

Erinnern Sie sich an das im Sommer geborene Schuppentier „Miracle“ in Vietnam? Es wurde gerade ausgewildert. Weiterlesen »

Das Umdenken beginnt

Statt das Schuppentier seinem Schicksal in den Fängen der Wilderer zu überlassen, rief eine vietnamesische Familie die Ranger… Weiterlesen »

Heimliche Pangolin-Geburt

Mit weiterem Schuppentier-Nachwuchs hatte im Cuc Phuong National Park eigentlich niemand gerechnet… Weiterlesen »

Wilder Nachwuchs in Vietnam

Pangolins sind traurige Spitzenreiter der am meisten illegal gehandelten Säugetiere der Welt und vom Aussterben stark bedroht. Doch… Weiterlesen »

Robinson Crusoes Abenteuer – und ein Schuppentier mittendrin

Die Geschichte um den schiffsbrüchigen Robinson Crusoe ist bekannt, im neuen Animationsfilm (nicht nur für Kinder) aber völlig… Weiterlesen »