Tiernothilfe nach der Flut in Malawi

Dank der Hilfe der Spenderinnen und Spender steht unserem Rettungseinsatz nach dem verheerenden Hochwasser in Malawi nichts mehr im Wege. Nach einer Sondierung der Lage werden in Kürze die ersten Paletten mit medizinischen Produkten wie Antibiotika, Impf- und Antiparasitenmittel sowie Entwurmungskuren den Tierärzten unserer Partnerorganisation LSPCA in den Regionen Zomba und Machinga bereitgestellt. Laut Einschätzung der lokalen Behörden verbreiten sich insbesondere Viruskrankheiten nach der Flut sehr rasant. Zudem leiden viele Tiere unter Fußfäule, Zecken, Würmern und Unterernährung. Diese können wir nun behandeln und endlich unzählige Tierleben retten.