Tierleid in der Mode- und Textilindustrie

Wie Tiere für Pelz, Daunen und Wolle leiden

So kuschelig und weich Jacken, Decken, Pullover und andere Textilien tierischen Ursprungs auch sein mögen: In Anbetracht der leidenden Tiere sollte den Konsument*innen stets klar sein, was für ihre Konsumgüter in Kauf genommen wird.

In unseren Blogs zum Thema „Tierleid in der Mode- und Textilindustrie“ erläutern wir ausführlich, welche Tierschutzproblematiken hinter Pelz, Daunen und Wolle stecken, beleuchten – soweit vorhanden – Siegel, die die Herkunft der Produkte kennzeichnen sollen, und zeigen Alternativen auf.

Pelz

Weltweit müssen noch immer Millionen Nerze, Marderhunde, Waschbären, Polarfüchse und andere Tiere auf Pelzfarmen unter widrigen Bedingungen leben und letztendlich auch sterben. Obwohl das grausame Tierleid bei der Pelzproduktion großen Teilen der Öffentlichkeit bekannt ist, ist das Qualprodukt weiterhin auf vielen Verkaufsflächen präsent. Das liegt mitunter auch daran, dass die Deklarierung der Produkte oftmals nicht korrekt ist: Echtpelz wird nicht als solcher gekennzeichnet und landet so unwissend in den Schränken der Verbraucher*innen.

»zum Blog

Daunen

Entgegen der weit verbreiteten Annahme, dass es sich bei Daunen um ein Nebenprodukt der Fleischindustrie handelt, werden diese den Tieren häufig bei lebendigem Leibe ausgerissen. Zwar ist dieser sogenannte Lebendrupf, also das Herausrupfen der Daunen, während das Tier bei vollem Bewusstsein ist, in der EU verboten, doch Daunen aus Asien und Osteuropa, wo diese Praktik noch weit verbreitet ist, landen auch auf dem europäischen Markt. Zudem sind selbst in Deutschland produzierte Daunen zum Teil mit großen Qualen für die Tiere verbunden…

»zum Blog

Merinowolle

Schafe müssen geschoren werden, weil sie vom Menschen über Jahrhunderte auf enormes Wollwachstum hin gezüchtet wurden. Während Wildschafe nur so viel Wolle haben, wie sie brauchen, haben Zuchtschafe ein unnatürlich hohes Fellwachstum, das für die Tiere zu einer großen Last werden kann. Für die Wollgewinnung werden die meisten Schafrassen mindestens einmal im Jahr geschoren, manche ausgekämmt, einige wenige und seltene Arten auch gerupft. Am häufigsten wird die Wolle von Merinoschafen für die Herstellung von Bekleidung genutzt. Doch diese ist im Hinblick auf den Tierschutz besonders problematisch...

»zum Blog

Um einen Beitrag gegen Tierleid in der Mode- und Textilindustrie zu leisten, verbreiten Sie diese Informationen bitte in Ihrem Netzwerk. Bitten Sie Ihre Freunde, Familie und Bekannten sich zu informieren und am besten komplett auf den Kauf von Produkten tierischen Ursprungs zu verzichten. Denn zu groß ist die Gefahr, dass am Ende aufgrund falscher Deklarierung oder einer nicht 100%igen Nachvollziehbarkeit trotz Siegel Tierleid unterstützt wird.

Liebe Tierfreundinnen und Tierfreunde, jede Kaufentscheidung zählt und kann langfristige Veränderungen bewirken! Herzlichen Dank!

Ihre Spende rettet Tierleben!

Bereits mit 25 Euro finanzieren Sie die lebensrettende Erstversorgung eines verletzten Tieres.

Jetzt spenden

Weitere Themen im Tierschutzblog

Verlosung: Tieren helfen – und GUNDA-DVD gewinnen!

Im Kinofilm „Gunda“ räumt der Mensch die Bühne für die Tiere und bietet Zuschauer*innen einzig und allein den… Weiterlesen »

#StopptTierleid: Wie sich CDU, SPD, Grüne und Co. zur Darstellung von Tierleid positionieren

Wer hat unser Thema bereits im Blick? Was planen die Parteien in Bezug auf die Stärkung des Tierschutzes… Weiterlesen »

#StopptTierleid: „Melden und Löschen ist die sinnvollere Reaktion.“

Was steckt hinter der Darstellung von Gewalt gegen Tiere in sozialen Netzwerken? Wer sind die Ersteller*innen der Inhalte… Weiterlesen »

Qualzucht: Wenn Leid angezüchtet ist

Atemnot, Entzündungen, Gelenkserkrankungen – unter diesen und vielen weiteren Krankheitsbilder leiden zahlreiche Haus- und Nutztiere infolge extremer Züchtungen. Weiterlesen »

#GanzNah: Ihre Wirkung als Fördermitglied

Wir danken allen, die sich als Fördermitglied fest an die Seite der Tiere stellen. Sie, liebe Tierfreundinnen und… Weiterlesen »

Tiersitter finden: Wer kümmert sich gut um mein Tier?

Wir zeigen Ihnen verschiedene Optionen auf, die Ihnen bei der Suche nach einer guten Betreuung Ihres Hundes oder… Weiterlesen »

Reisen mit Hund in Deutschland

Unsere interaktive Deutschlandkarte gibt einen Überblick über die jeweiligen Bestimmungen der Bundesländer und Hinweise zum richtigen Verhalten mit… Weiterlesen »

„Wir wollen sicherstellen, dass unsere Arbeit einen echten Unterschied macht.“

Im Interview berichtet WTG-Mitarbeiterin Natascha Pancic über den Arbeitsbereich Monitoring & Evaluation.  Weiterlesen »

Tipps zum Reisen mit Tieren

Auf Grundlage der Ergebnisse unsere Umfrage zum Thema "Reisen mit Tieren" haben wir ein A bis Z der… Weiterlesen »