TIERÄRZTE WELTWEIT

Mehr Tierschutz durch Aus- und Fortbildung von Fachkräften

In vielen Ländern dieser Welt leiden Tiere unter mangelnder tiermedizinischer Versorgung und fehlendem Tierschutzbewusstsein. Um das Wohlergehen dieser Tiere nachhaltig zu verbessern, haben wir 2015 das Programm TIERÄRZTE WELTWEIT entwickelt.

Ziel des Programms ist die Aus- und Fortbildung von Tierärzten und von tiermedizinischem Fachpersonal. Diese Berufsgruppen arbeiten nicht nur direkt mit Tieren, um Krankheiten zu behandeln oder vorzubeugen. Sie klären auch Tierhalter über die richtige Versorgung und Haltung von Tieren auf. Zudem kontrollieren sie z.B. den Transport von Tieren und beraten Forschung und Gesetzgebung bei Tierschutzthemen.

Leider ist in vielen Ländern Tierschutz noch nicht Bestandteil der Aus- und Fortbildung von Fachpersonal. Ein fundiertes Wissen über Tierschutz, gute praktische Fähigkeiten sowie ein ausgeprägtes Tierschutzbewusstsein der Tierärzte und des tiermedizinischen Fachpersonals sind allerdings wesentlich für die nachhaltige Verbesserung des Tierschutzes in einem Land. Daher unterstützt TIERÄRZTE WELTWEIT lokale Universitäten, Colleges und Fortbildungseinrichtungen dabei, das Thema Tierschutz in Theorie und Praxis fest in den Lehrplan aufzunehmen.

Ursprünglich wurde das Bildungsprogramm TIERÄRZTE WELTWEIT gemeinsam mit ehrenamtlichen Tierärzten aus Deutschland durchgeführt. Inzwischen setzen unsere Partner die Aus- und Fortbildung vor Ort mit landesspezifischen Themen und Bedingungen um. TIERÄRZTE WELTWEIT begleitet die Kurse fachlich und finanziell so lange, bis sie erfolgreich aufgebaut sind und langfristig von unseren lokalen Partnern weitergeführt werden. 

TIERÄRZTE WELTWEIT arbeitet überwiegend in Schwellen- und Entwicklungsländern. Derzeit sind wir in Gambia, Malawi, Liberia, Tansania und Uganda aktiv. Weitere Projekte sind in Planung.

Ihre Ansprechpartnerin für Fragen:

Karin Siegmund
Vorständin der Welttierschutzstiftung

Tel.: +49(0)30 – 9237226-0
E-Mail: ks@welttierschutz.org