TIERÄRZTE WELTWEIT in Kenia

Weiterbildung für Dozent*innen der Chirurgie und Herdengesundheit

Verbesserungen in der Ausbildung zum Thema Tierwohl

Situation des Tierschutzes und der Tierschutz-Bildung in Kenia

Kenia gehört zu den afrikanischen Ländern, die seit langem eine universitäre tiermedizinische Ausbildung anbieten. Es gibt ebenfalls schon seit 1963 umfangreiche gesetzliche Tierwohlregelungen. Die nationalen Berufsverbände setzen sich engagiert für deren Umsetzung ein.

Das Thema Tierwohl ist schon seit 2014/15 Bestandteil des nationalen Curriculums, jedoch mangelt es in Kenia vor allem an Lehrinhalten, aber auch an guten Lehrmaterialien und am Fachwissen der Lehrkräfte. Typische Tierwohlprobleme sind z.B. schlechte Haltungsbedingungen, Mangelernährung und unzureichende tiermedizinische Versorgung.

Zahlen und Fakten

Fokus: Tierschutz in der akademischen Ausbildung
Projektmanager: Dr. Calvin Solomon Onyango
Beginn des Programms: 2020

Zielgruppe: Dozent*innen in Tiergesundheitsfächern und deren Studierende
Ablauf: Vorlesungen und Workshops zu Tierwohl auf Grundlage des Schulungsmaterials der Welttierschutzstiftung
Bedingungen im Land: 2500 registrierte Tierärzt*innen, 8000 Paravets (KVB, 2018) (Dtl.: 42.000, 2018); 100 Mio. Nutztiere (Census 2009) v.a. Ziegen, Hühner, Schafe und Rinder; 580.370 km² Fläche (Dtl.: 357.580 km2); 53,5 Mio. Einwohner*innen in 2020 (Dtl.: ca. 83,7 Mio.)

Entwicklung des Projekts

Das Projekt in Kenia gehört zu den jüngsten Projekten im Programm TIERÄRZTE WELTWEIT/VETS UNITED und verfolgt ab 2020 mit der Ausbildung von Lehrkräften einen neuen Schwerpunkt, der die nachhaltige Wirkung des Programms sicherstellen soll. In den nächsten zwei Jahren soll an fünf ausgewählten Universitäten in Kenia die Ausbildung zum Thema Tierwohl verbessert werden, indem an jeder Universität jeweils zwei Dozent*innen der Fächer Chirurgie und Herdengesundheit speziell zu diesem Thema in mehreren Workshops weitergebildet werden. Grundlage dafür ist der VETS UNITED Animal Welfare Training Guide, das Schulungsmaterial der Welttierschutzstiftung. Langfristig sollen die Lehrinhalte in die Lehrpläne aller Studiengänge mit Tiergesundheitsbezug in Kenia integriert werden.

TIERÄRZTE WELTWEIT/VETS UNITED ist ein gemeinsames Programm der »Welttierschutzgesellschaft und der »Welttierschutzstiftung mit Projekten in weiteren Ländern:

»Gambia
»Liberia
»Malawi
»Ruanda
»Simbabwe
»Uganda

Ihre Ansprechpartnerin für Fragen:

Dr. Wendy Phillips
Senior Manager Programme

Tel.: +49(0)30 – 9237226-0
E-Mail: wp@welttierschutz.org