Animal Welfare Advocates

Tierschutz-Botschafter*innen in Gambia

Tierschutz kommt in die entlegendsten Gebiete

In Gambia stellt der Tierschutz eine große Herausforderung dar. Mangelnde politische Rahmenbedingungen und fehlendes Wissen der Tierhalter*innen über gute Haltungspraxis führen immer wieder dazu, dass Tiere leiden müssen, obwohl dies vermeidbar wäre. Inspiriert durch den Kurs von TIERÄRZTE WELTWEIT/ VETS UNITED an der Universität Gambia und dem Gambia College gründeten Studierende und Alumni 2015 die Animal Welfare Advocates Association (AWAA). Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, durch gesellschaftliche Aufklärung und politische Kampagnen das Tierwohl im ganzen Land nachhaltig zu verbessern.

Tierschutzarbeit in den entlegensten Gebieten des Landes

Gemeinsam mit ihrem Dozenten Dr. Kebba Daffeh, dem Projektkoordinator der WTS für Gambia, reist die Gruppe mehrmals jährlich in die entlegensten Gebiete des Landes. Die meisten Menschen dort leben von der Tierhaltung, doch es mangelt an grundlegender tiermedizinischer Versorgung. Die jungen Tierschützer*innen behandeln während ihrer Besuche kostenfrei Nutztiere und beraten die Tierhalter*innen zu einfachen Präventivmaßnahmen. Mit Theaterstücken in lokaler Sprache wird Tierschutzwissen auf unterhaltsame und verständliche Weise weitergegeben. Außerdem produziert die Gruppe eine wöchentliche landesweite Radiosendung, in der sie in den verschiedenen lokalen Sprachen Gambias über aktuelle Tierschutzthemen berichtet. Auch im nationalen Fernsehen sind die Aktivist*innen immer wieder präsent.

Tierschutz wird in die entlegendsten Gegenden gebracht.

Verbreitung des Tierschutzes in Kunst und Politik

Durch den engagierten Einsatz der Studierenden ist Tierschutz innerhalb kurzer Zeit zu einem viel diskutierten Thema in Gambia geworden und auf politischer Ebene wurden bereits erste Erfolge sichtbar: Auf Druck der AWAA wurde 2019 das veraltete Tiergesundheitsgesetz von 1948 aktualisiert und um eine Tierwohl-Verordnung ergänzt. Prominente Gambier unterstützen die Anliegen der Animal Welfare Advocates, wie der berühmte Musiker Jaliba Kuyateh, der den Tierschutz nun in seiner Musik thematisiert.

Nationwide Sensitization Tour im September 2019

Nach nur vier Jahren zählt der Verein bereits über 700 Mitglieder. Die meisten von Ihnen haben den VETS UNITED Kurs von Dr. Daffeh besucht. Die Welttierschutzstiftung unterstützt die Animal Welfare Advocates erstmalig bei ihrer Nationwide Sensitization Tour im September 2019. Die Freiwilligen besuchen 15 Dörfer in 5 Regionen, um Tiere zu behandeln, aufzuklären und für mehr Tierwohl-Bewusstsein zu werben.

Mehr erfahren:

»Programm TIERÄRZTE WELTWEIT/VETS UNITED
»TIERÄRZTE WELTWEIT in Gambia

Ihre Ansprechpartnerin für Fragen:

Karin Siegmund
Vorständin der Welttierschutzstiftung

Tel.: +49(0)30 – 9237226-0
E-Mail: ks@welttierschutz.org