Faultiere und Ameisenbären in Surinam sind in Gefahr!

Ob Faultiere, Ameisenbären und Gürteltiere, sie alle sind durch die fortschreitende Abholzung der Regenwälder Surinams bedroht und haben kaum eine Chance, auf die rasante Veränderung ihres Umfeldes zu reagieren. Zudem bringen die Veränderungen zahlreiche neue Gefahren mit sich. Für sie alle setzen wir uns gemeinsam mit unserer Partnerorganisation Green Heritage Fund Suriname (GHFS) ein. Regelmäßig rückt das Team des GHFS aus, um verirrten, verletzten oder aus schlechten Haltungsbedingungen stammenden Wildtieren zu Hilfe zu eilen. Mit einem eigens für den Transport der Tiere ausgerüsteten Einsatzfahrzeug erreichen die Mitarbeiter den Ort des Geschehens und befreien die Tiere behutsam aus ihrer misslichen Lage. Im Schutzzentrum werden sie tiermedizinisch versorgt und tiergerecht verpflegt. In sicheren Waldgebieten, die nicht von Abholzung bedroht sind und fernab der nächsten Stadt liegen, werden die Tiere, sobald es ihr Gesundheitszustand erlaubt, wieder in die Freiheit entlassen. Doch nur durch Ihre Spende können wir sicherstellen, dass die wichtige Arbeit auch in Zukunft geleistet werden kann. Unterstützen Sie uns, den bedrohten Wildtieren in Surinam zu helfen und den Tierschutzgedanken zu stärken!

Ja, ich möchte helfen
Und zwar mit diesem Betrag:

Mit 30 Euro stellen Sie das tiergerechte Futter wie Früchte, Reis und Joghurt für alle im Schutzzentrum lebenden Faultiere und Ameisenbären für drei Tage sicher.

Mit 65 Euro finanzieren Sie den Druck und die Verbreitung der Tierschutz-Informationsbroschüren für Schulen und Kindergärten im Zweiwochentakt.

Mit 190 Euro ermöglichen Sie den Betrieb des Schutzzentrums, inklusive aller anfallenden Kosten für die medizinische Versorgung, Futter und das Ausrücken bei neuen Notfällen.

Meine Adressdaten:

Ihre Daten werden sicher und verschlüsselt übertragen. Wir garantieren Ihnen, dass wir Ihre Daten ausschließlich für den damit verbundenen Zweck verwenden und nicht an Dritte weitergeben.

Ich möchte auf diesem Weg spenden:

Spenden Sie bequem per Bankeinzug.

Sie werden auf die sichere Paypal-Seite weitergeleitet.

Sie werden auf das Formular der Bank für Sozialwirtschaft weitergeleitet. Mindestspende: 15 Euro.

Zusammenfassung

Vielen Dank, dass Sie den Tieren helfen!

Ihre Unterstützung im Überblick:

Spendenbetrag: 30 Euro
Zahlungsart:
Zahlungsweise:

Felder mit * sind Pflichtangabe