Hoffnung zum Weltkatzentag

Fünf bulgarische Geschwister-Kätzchen finden in der Katzenvilla Zuflucht

Hitze, Durst und die verzweifelte Suche nach ihrer Mutter: Acht zarte Katzen-Geschwister mussten mehrere Stunden um ihr Überleben kämpfen. Wie in Bulgarien leider nicht selten, wurden sie in einem altem Gebäude am Stadtrand ausgesetzt. Als ein aufmerksamer Passant das geschwächte Miauen hört und unsere Partnerorganisation Streunerhilfe Bulgarien e.V. zu Hilfe rief, war es für drei von ihnen schon zu spät.

Die fünf anderen Geschwisterchen wurden sofort in die Tierklinik gebracht. Dana, Eva, Charlie, Simone und Justin waren stark genug und konnten – nach einem längeren Klinikaufenthalt – nun endlich in die Katzenvilla einziehen. Hier bekommen die verspielten und verschmusten Kätzchen die nötige Fürsorge und können unter Artgenossen aufwachsen. Schon bald suchen sie ihr Zuhause auf Lebenszeit in Bulgarien.


Trotz geltender Tierschutzgesetze gehört es in Bulgarien leider nach wie vor zur gängigen Praxis, den ungewollten Katzennachwuchs sowie alte und kranke Tiere einfach auszusetzen. Effektive Maßnahmen, um die Streunerpopulation einzudämmen, fehlen im ganzen Land.
Gemeinsam mit unserer Partnerorganisation Streunerhilfe Bulgarien e.V. bieten wir den schutzlosen Tieren in der Katzenvilla „Second Chance“ Zuflucht. Kastrationen sind der Mittelpunkt des Projektes. Neben frisch operierten Tieren kommen hier auch alte und kranke Straßenkatzen zu Kräften. Sie werden medizinisch behandelt und so lange von einer Tierpflegerin rund um die Uhr betreut – bis für sie ein passendes Zuhause gefunden ist.

UNTERSTÜTZEN SIE UNS DABEI, DAS LANGFRISTIGE WOHL DER KATZEN ZU SICHERN!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.