Esel-Rettung in letzter Minute

Das Bild von Mr. Mollel, einem Massai-Mann aus der Manyara Region in Tansania, schreit nach dem Titel "Gerechtigkeit". Mutig und an der Seite der Polizei machte er sich auf die Suche nach seinen gestohlenen Esel - mit Erfolg in letzter Minute.

Hintergrund: Eselleid für Ejiao

Die Bedeutung von Traditioneller Chinesischer Medizin und somit auch die Nachfrage nach Produkten tierischen Ursprungs nehmen weltweit in rasantem Tempo zu. Insbesondere der Handel mit verarbeiteter Eselhaut floriert. Gleichzeitig sinkt die Eselpopulation weltweit, denn auch die Zucht kann den Bedarf nicht decken. So sind die Tiere zu einem raren Gut geworden – mit besorgniserregenden Folgen auch in Ostafrika.

Mehr erfahren

Es war eine Entdeckung, vor der sich Eselhalter*innen in Ostafrika aktuell fürchten müssen: Eines Morgens waren alle seine Esel verschwunden. Zehn an der Zahl. Wie er unseren Partnern später erzählte, machte er sich sofort auf den Weg zur Polizei. Diese registrierte den Diebstahl und veröffentlichte unmittelbar eine offizielle Anzeige - mit schnellem Erfolg:

Ein Mann meldete sich, der einen verdächtigen Transporter mit zehn Eseln zunächst nachts im Dorf und im Moment seines Anrufes auf einem zentralen Tiermarkt nahe des Schlachthauses gesichtet habe.

Sofort machte sich Mr. Mollel in Begleitung der Polizei auf den Weg; und tatsächlich: Zweifelsfrei konnte er die Tiere als seine Esel identifizieren. Der Dieb hatte sie zum Markt gebracht, um sie dort an einen Händler für das Schlachthaus weiterzuverkaufen. 

"Er lud die Tiere sofort aus dem Transporter. Während er dabei jeden einzelnen Esel bei seinem Namen rief, weinte er vor Freude. Es war ein bewegender Moment."

Der Dieb wurde von der Polizei festgenommen, nachdem er direkt eine Strafzahlung an Mr. Mollel zu leisten hatte. Dieser nutzte das Geld, um einen Transporter auf dem Markt anzumieten und seine Esel zurück in sein Dorf, in zukünftig sicherere Obhut, zu bringen.

Durch unsere Partnerschaften mit lokalen Organisationen sind wir laufend in ganz Tansania im Einsatz. Unter anderem unterstützen wir die Tanzania Animal Welfare Organization (kurz TAWESO) bei ihrer Arbeit auf den hiesigen Tiermärkten, wo sie auch auf Mr. Mollel trafen. In der Vorbereitung ist aktuell außerdem ein großflächiges Projekt im Nordwesten des Landes, in den Dörfern rund um das größte Esel-Schlachthaus Tansanias.

Jede Spende hilft uns, diese Arbeit leisten zu können!

Retten Sie Eselleben!

Mit Ihrer Spende schenken Sie den Eseln Ostafrikas Schutz, denn Sie ermöglichen unseren Einsatz. Bitte helfen Sie!

Jetzt spenden

Neuigkeiten aus den Einsätzen:

Esel sind unser Leben

In den ländlichen Regionen Tansanias leben die meisten Familien von und mit ihren Eseln. Doch den Arbeitstieren geht… Weiterlesen »

Report aus Tansania: Esel unter Druck

Die Nachfrage nach Eseln für die Produktion von Ejiao wächst. Nicht nur in Kenia, sondern auch in Tansania… Weiterlesen »

Dein Welttierschutztag, Adnan!

Esel wie Adnan leisten bis zu 18 Stunden am Tag ihren treuen Dienst. Als Lasttiere sind sie für… Weiterlesen »

WTG auf Africa Animal Welfare Konferenz

Anfang September fand in Addis Ababa/Äthiopien die dritte Africa Animal Welfare Conference statt. Von den Vereinten Nationen mitveranstaltet,… Weiterlesen »

Schutz für weitere 2000 Esel

Die Eseldiebstähle in Tansania nehmen kein Ende und so bleibt auch unser Einsatz aktiv. Zuletzt konnten wir in… Weiterlesen »

Report: Esel-Schlachthäuser in Kenia

Vier Schlachthäuser, quer über das Land verteilt, sind die letzte Station hunderttausender Esel in Ostafrika. Als existentielle Helfer… Weiterlesen »

„Esel sind wie Freunde für mich“

Der 45-jährige Dr. Calvin Solomon Onyango bringt mit uns den Schutz für die Esel in Kenia voran. Darüber… Weiterlesen »

Für den Schutz der Esel Afrikas

Auch rund um den Welt-Esel-Tag nahmen die grausamen Meldungen kein Ende – doch es gibt auch Hoffnung: Die… Weiterlesen »

Wiederaufnahme der Schutzmaßnahmen

Das illegale Esel-Töten in Tansania erforderte bereits im letzten Jahr unsere schnelle Hilfe. Nun verlagerte sich das Einzugsgebiet… Weiterlesen »

Esel-Schutzprojekt in Tansania

Weitere 57 Gehege für insgesamt 1710 Esel wurden in den vergangenen Wochen mit tatkräftiger Unterstützung der lokalen Bevölkerung… Weiterlesen »

Beginn der Soforthilfe in Tansania

Die Meldungen von grausamen Eseldiebstählen in Tansania häuften sich und so war es ein Lauf gegen die Zeit,… Weiterlesen »

Die Esel brauchen uns jetzt!

Der Anblick der gehäuteten Esel ist kaum zu ertragen, doch er ist dieser Tage in Tansania grausamer Alltag.… Weiterlesen »