Ein Abend für die Kühe

Am vergangenen Dienstag begrüßten wir gemeinsam mit Schauspielerin und langjähriger Unterstützerin Susanne Uhlen 17 Gäste in einer Loge der Kölner LANXESS arena. Die Vertreter von Presse und Verbänden folgten unserer Einladung zu einem Abend im Namen der Milchkuh. In einer Präsentation stellten wir die Inhalte und Ziele der »KUH+DU Kampagne sowie unseren Entwurf für eine Haltungsverordnung vor.

Aus der darauffolgenden Fragerunde ergab sich eine lebhafte Diskussion rund um die Lebensbedingungen der Tiere und »unsere Forderungen. Das große Interesse und die zahlreichen Fragen bestärken uns, dass wir mit unserer Arbeit für die Milchkühe auf dem richtigen Weg sind.
Die exklusive Räumlichkeit wurde uns von »Susanne Uhlen zur Verfügung gestellt, die durch unsere KUH+DU Kampagne zum Nachdenken angeregt wurde: „Mich hat es überrascht, dass Bauern ihre Milchkühe halten können, wie sie wollen und es da keine Mindeststandards gibt. Ihr Entwurf für eine Haltungsverordnung ist daher unbedingt zu befürworten.“


Auf diesem Wege möchten wir uns noch einmal nicht nur bei Frau Uhlen sondern auch allen Gästen, die unserer Einladung gefolgt sind, bedanken. Ein weiteres Dankeschön geht an Britta und Lars Stricker von »TimeCatcher, die die Veranstaltung ehrenamtlich fotografisch und mit der Videokamera begleitet haben.

Erfahren Sie hier mehr über die Kampagne KUH+DU, unsere Forderungen und die Unterstützung von Schauspielerin Susanne Uhlen:

»Zur Website kuhplusdu.de
»Gesetzliche Mindeststandards für Milchkühe
»Susanne Uhlen im Einsatz für Tiere

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.