Dobrin, „der Gutmütige“

Als der Kater im bulgarischen Plovdiv von unseren Partner gefunden wurde, gab man ihm nur wenig Überlebenschance. Doch das Team kämpfte – und gewann.

Dobrin stand zum Zeitpunkt seiner Rettung im Mai 2014 unter einem großen Schock und sein Zustand war mehr als kritisch. Wahrscheinlich war er von einem Auto erfasst worden. Neben einem gebrochenen Kiefer, verletzte er sich durch den Aufprall seine Augen schwer. Der etwa sechs Jahre alte Kater wurde von unseren Partnern der Streunerhilfe Bulgarien e.V. sofort aufgenommen, operiert und umsorgt, doch sein Augenlicht konnte nicht gerettet werden. Er war von nun an und für sein Leben lang blind.

Mehrere Monate lang fiel es Dobrin schwer, sich auf die neue Situation einzustellen. Er konnte nicht eigenständig fressen und musste eine Zeit lang sogar durch eine Magensonde ernährt werden. Im Katzenhaus, das wir gemeinsam mit der Streunerhilfe Bulgarien den geretteten Katzen zur Verfügung stellen, lernte er langsam und mit viel Liebe, Pflege und Zuwendung jeden einzelnen Moment neu kennen. Und tatsächlich: Das Wunder ist geschehen und der kleine Kater ist mittlerweile vollkommen gesund. Er weiß jetzt, wie er sich hervorragend auch ohne Augenlicht orientieren kann – und liebt das Spielen, Rennen, Toben und Herumtollen mit anderen Katzen. Dobrin ist ein ganz normaler Kater geworden und einen Unterschied, weil er blind ist, macht er nicht mehr.


Erst kürzlich fand der gutmütige Kater auch eine Familie, bei der er ein sorgenfreies Leben als Hauskatze führen darf. Du hast es verdient, Dobrin. Wir wünschen dir alles Gute – mit deinen Katzenfreunden in deinem neuen Zuhause.

Unterstützen Sie uns dabei, den bulgarischen Streunerkatzen zu helfen!

One thought on “Dobrin, „der Gutmütige“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.