Die Esel brauchen uns jetzt!

Der Anblick der gehäuteten Esel ist kaum zu ertragen, doch er ist dieser Tage in Tansania grausamer Alltag.

Mitten in der Nacht fallen Verbrecherbanden in die Dörfer ein, um Esel zu stehlen oder sie noch an Ort und Stelle zu erlegen und ihnen die Haut vom Leib zu ziehen. Der Grund ist „e jiao“ – ein Serum, das aus der Haut von Eseln gewonnen wird. Die Nachfrage nach dem vermeintlichen Wundermittel steigt insbesondere in China so stark, dass auf legalem Weg nicht mehr genug Tiere beschafft werden können. In Tansania leben rund eine halbe Million Esel – die jetzt zur Zielscheibe brutaler Wilderer geworden sind.

Schauen Sie nicht weg – retten Sie Eselleben!

Hier ist dringend eine Soforthilfe zu leisten. Gemeinsam mit unseren Partnern vor Ort, der Meru Animal Welfare Organisation (MAWO), bauen wir für die Esel lebensrettende Unterbringungen in den Dörfern, die sie nachts vor den Dieben schützen. Begleitend werden Treffen mit Lokalpolitikern, Gemeindevorstehern und Eselhaltern stattfinden sowie Informationen über die lokalen Radiosender ausgestrahlt.

Doch dafür brauchen wir Ihre Hilfe. Bitte unterstützen Sie uns, diesen Einsatz aufzubauen – für die verängstigten Tiere und verzweifelten Menschen im Land. Bitte spenden Sie!

Das könnte Sie auch interessieren:
»Alle Hintergrundinformationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.